Stadtrundgang „Stammheim im Nationalsozialismus“, 25. Mai 2019

Am 25. Mai 2019 wird Claudia Weinschenk wieder Interessierte mit auf einen Rundgang zum Thema „Stammheim im Nationalsozialismus“ nehmen.
Stammheim, erst 1941 nach Stuttgart eingemeindet und heute der nördlichste Stadtbezirk, soll als Beispiel dienen für alltägliche Kontinuitäten und Veränderungen nach der Machtübertragung an die NSDAP 1933: Wie wirkte sich die Herrschaft des neuen Regimes in solch einem kleinen Ort aus, wie reagierte die Bevölkerung? Wir werden einen Bogen schlagen von den Auswirkungen in politischen Gremien über Widerstand und Verfolgung bis zu Krieg und Zwangsarbeit.

Leitung: Claudia Weinschenk
Termin: Samstag, 25. Mai 2019
Beginn: 15Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Endhaltestelle U15 Stammheim
Kosten: 7 EUR für Erwachsene, 5 EUR für Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen

Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene.
Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl sind Anmeldungen notwendig. Danke!

Anmeldung:
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr.5
70469 Stuttgart
Tel: 0711/2372631
E-Mail: friederike.hartl@sjr-stuttgart.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtrundgang „Der Haken am Kreuz“, 11. Mai 2019

Das Ziel des Stadtrundgangs ist eine Auseinandersetzung, die die historischen, kirchlichen und politischen Gegebenheiten beleuchtet und die nationalsozialistische Zeit (1933-1945) als ein Kapitel betrachtet, dessen Aufarbeitung längst nicht abgeschlossen ist.

Wir wollen an historischen Orten in der Innenstadt an Menschen erinnern, Geschichten beleuchten und Positionen diskutieren. Dabei soll keine umfassende Aufarbeitung der Geschichte entstehen, sondern es soll in Schlaglichtern die Rolle der Kirchen in der Gesellschaft im Nationalsozialismus entdeckt werden. Waren die Kirchen Täter und/oder Verfolgte? Übernehmen sie Mitverantwortung für das Unrecht? Wie positionieren sie sich heute zu Themen wie Frieden und Gerechtigkeit, Flucht und Fluchtursachen, Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus?

Anhand der historischen Betrachtungen sollen Fragen provoziert werden, die den Blick auf die heutigen Entwicklungen in der Gesellschaft und der Politik schärfen und Impulse geben, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

Der Haken soll zum Nachdenken anregen und das Kreuz soll uns mahnen.

Leitung: Harald Hellstern
Datum: Samstag, 11. Mai 2019
Beginn: 11Uhr
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: St. Eberhard, Königstraße 5 (Eingangshalle zur Kirche)

Kosten: 7 EUR für Erwachsene, 5 EUR für Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen
Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl sind Anmeldungen notwendig. Danke!

Anmeldung
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr.5
70469 Stuttgart
Tel: 0711/2372631
E-Mail: friederike.hartl@sjr-stuttgart.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtrundfahrt „Jüdisches Leben in Stuttgart“, 14.04.2019

Der Arbeitskreis der Alternativen Stadterkundungen des Stadtjugendrings veranstaltet am 14. April 2019 die Stadtrundfahrt „Jüdisches Leben in Stuttgart“.

“Sieben Jahrhunderte sind es, in denen sich jüdisches Schicksal in Stuttgart abspielt. Wie in jeder Geschichte, gibt es auch hier ein Auf und ein Ab, doch erscheinen die Senkungen tiefer und die Hebungen seltener (…).” Maria Zelzer

Mit der Stadtrundfahrt begeben wir uns auf die Spuren jüdischer Geschichte in Stuttgart. Besucht werden historische Stätten, die verbunden sind mit den Lebens- und Leidensgeschichten der Stuttgarter Jüdinnen und Juden in der Zeit des Nationalsozialismus, die von Verfolgung und Widerstand, von Anpassung und Zivilcourage berichten.

Die Route führt uns u.a. zu einem jüdischen Friedhof (hier müssen Männer eine Kopfbedeckung tragen), zu Orten, an denen einmal jüdische Einrichtungen standen oder Juden vor 1945 lebten, und an den Ort, an dem die Deportation der württembergischen Juden 1941 begann.

Leitung: Sigrid Brüggemann und Roland Maier
Termin: Sonntag, 14. April 2019
Abfahrt: 14 Uhr, männliche TN bitte an Kopfbedeckung denken
Dauer: 4 Stunden
Treffpunkt: Mahnmal am Stauffenbergplatz
Kosten: 10 EUR für Erwachsene, 5 EUR für Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen

Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene. Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl sind Anmeldungen notwendig. Danke!

Anmeldung:
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr.5
70469 Stuttgart
Tel: 0711/2372631

E-Mail: friederike.hartl@sjr-stuttgart.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

6 Tage, 4 Profis und 4 Workshops

Am 30.03 und 31.03 sowie vom 15.04 – 18.04 realisiert der Stadtjugendring Stuttgart e. V. an 6 Tagen mit 4 Profis in 4 Workshops ein Jugendmedienprojekt mit Biografien aus den letzten Jahrzehnten von Menschen in und um Stuttgart.

Die Teilnehmer*innen zeichnen die vorgestellten Lebenslinien beispielsweise als Comic, Animationsfilm, Soundcollagen oder Performances nach.

Alle Workshops (30.03/31.03 und 15.04 – 18.04.2019) finden jeweils von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Treff im Krokodil, am Mühlkanal 25, 70190 Stuttgart statt.

Mehr Infos und Anmeldung unter:
Marc Fischer
Stadtjugendring Stuttgart e. V.

Fon: 0711 2372681
WhatsApp: 016090540478
Mail: marc.fischer@sjr-stuttgart.de

„Achtung Geschichte! – nicht stolpern!“ wird maßgeblich durch das Förderprogramm „Wir sind dabei!“ des Landesjugendring Baden-Württemberg und der Baden-Württemberg-Stiftung unterstützt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Filmveranstaltung „Die Teichmanns – Ein Leben für die Menschlichkeit“, 20.02.2019

„Die Teichmanns – Ein Leben für die Menschlichkeit“. Film und Gespräch mit dem Filmemacher Ebbe Kögel
Filmabend im Hotel Silber: 20.02.2019, 18.30Uhr im Foyer
Eintritt: 4€

Eine Kooperation des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg und der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber mit der Allmende Stetten

Erich Teichmann, Jahrgang 1930, erlebt als Dreijähriger, wie sein Vater Kurt, Gewerkschafter und SPD-Mitglied, von der Politischen Polizei aus der elterlichen Wohnung auf dem Weißenhof geholt wird. Er wird anschließend im Hotel Silber verhört und dann ins KZ Heuberg verschleppt.

Trotzdem bleibt Kurt Teichmann, der zum Umfeld des verfolgten SPD-Landtagsabgeordneten Erwin Schoettle gehört, nach seiner Entlassung zusammen mit seiner Frau „Dorle“ Seubert im Widerstand gegen die NS-Diktatur. Sie helfen jüdischen Nachbar_innen und Kollegen, französischen Kriegsgefangenen und sowjetischen Zwangsarbeiterinnen.

Bei einem Rundgang mit Ebbe Kögek zu den damaligen Orten des Geschehens spricht Erich Teichmann über Zivolcourage und beherzten Alltagswiderstand in dunklen Zeiten. Erich Teichmann ist im November 2018 verstorben.
Der Film entstand im Rahmen des Projekts „Dorfgedächtnis“ der Allmende Stetten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich ist es soweit! Der Lern- und Gedenkort „Hotel Silber“ öffnet heute offiziell seine Pforten

Nach 10 Jahren harter Arbeit öffnet heute der Lern- und Gedenkort „Hotel Silber“ offiziell seine Pforten. In dem Gebäude in der Stuttgarter Dorotheenstraße 10 war zur Zeit der Weimarer Republik u.a. die Politische Polizei untergebracht, in der NS-Zeit wurde es Sitz der Gestapo. Nach Kriegsende nutzte bis in die 1980er-Jahre die Stuttgarter Polizei das Haus. Gegen einen geplanten Abriss gab es immer wieder Proteste. Seit dem Beschluss zum Erhalt 2011 entstand als Bürgerbeteiligungsprojekt ein Ort historisch-politischer Bildung und der Begegnung – mit einem Museum sowie Räumen für Veranstaltungen und Seminare. Der Stadtjugendring war und ist als Teil der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. (Link zur Webseite) fast seit Beginn an in das Projekt involviert.

Die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen am 03.12.2018 läutet die Eröffnungswoche ein, in der mit vielfältigen Veranstaltungen gezeigt wird, was in dem zukünftigen Lern- und Gedenkort möglich ist. Eine besondere Veranstaltung wird sicherlich am 05.12.2018 ab 19Uhr „Das „Hotel Silber“ im Familiengedächtnis – Zeitzeugen im Gespräch“ sein – ein Gespräch mit den Zeitzeug*innen Charlotte Isler, Henry Kandler, Franz Hirth und Heinz Hummler. Im Rahmen des Filmprojektes „Frage-Zeichen“ der Stuttgarter Stolperstein Initiativen und des Stadtjugendrings wurden die vier bereits von Stuttgarter Jugendlichen zu ihren Erlebnissen in der Zeit des Nationalsozialismus interviewt.

Ehrenamtlich Engagierte aus dem Arbeitskreis der Alternativen Stadterkundungen des Stadtjugendrings beteiligen sich am Samstag, 08.12.2018 ab 14Uhr mit kurzen Stadterkundungen rund um das Hotel Silber.

Das gesamte Programm der Woche vom 04.-09.12.2018 ist hier zu finden: Link zum Programm der Eröffnungswoche

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerungsprojekt zur Pogromnacht vor 80 Jahren

In der Nacht vom 9. November auf den 10. November 1938 wurden in Stuttgart und Bad Cannstatt, ebenso wie an vielen anderen Orten im Deutschen Reich, mit Billigung und Unterstützung der kommunalen Behörden Synagogen angezündet und zerstört, jüdische Geschäfte geplündert und hunderte Menschen jüdischen Glaubens in das Konzentrationslager Dachau verschleppt.

In Erinnerung und im Gedenken an die Pogromnacht haben sich Frau Prof. Barbara Traub von der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg und Frau Bürgermeisterin Isabel Fezer im Namen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit mit den beiden kommunalen Jugendhilfeträgern Lernort Geschichte und Stadtjugendring Stuttgart e.V. zusammengetan, um über die zentrale Gedenkveranstaltung hinaus in Kooperation mit weiterführenden Schulen in Stuttgart dezentrale Veranstaltungen anzustoßen und zu organisieren. Außerdem beteiligen sich 30 zivilgesellschaftliche und staatliche Organisationen, Initiativen und Institutionen, welche die teilnehmenden Schulen bei den Vorbereitungen oder heute selbst inhaltlich unterstützen. Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Über 30 Stuttgarter Schulen beteiligen sich an dem Erinnerungsprojekt zum 80. Jahrestag der Pogromnacht am 09.11.2018. Von Gedenkaktionen rund um Stolpersteine für jüdische Bürger*innen über Stadtrundgänge, Lesungen und Workshops bis hin zu von Schülerinnen und Schülern konzipierten Ausstellungen, eigens erarbeiteten Theaterstücken und einer Filmvorführung des Filmes „Blut muss fließen“, der sich mit aktuellen Formen von Antisemitismus beschäftigt – rund um den heutigen Tag wird im Rahmen des Projektes auf sehr vielfältige Art und Weise an die Ereignisse der Pogromnacht erinnert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zu Fuß auf den Spuren des Dritten Reichs, 06.10.2018

Am 06. Oktober findet unser politisch-historischer Stadtrundgang „Zu Fuß auf den Spuren des Dritten Reichs“ im Stuttgarter Stadtzentrum statt.

In dem rund dreistündigen Rundgang im Herzen der Landeshauptstadt stehen Plätze und Gebäude im Mittelpunkt, die in der Zeit des Nationalsozialismus Orte des Widerstands oder des Verbrechens darstellten. Gezeigt wird Stuttgarts aktive Rolle in den Jahren 1933 bis 1945.

Unter anderem werden die Residenz der geheimen Staatspolizei, das Büchsenviertel, die Stiftskirche, das Rathaus Stuttgart und das Mahnmal am Karlsplatz angesteuert.

Leitung: Janka Kluge
Termin: Samstag, 06. Oktober 2018
Beginn: 14Uhr
Dauer: ca. 2,5-3 Stunden
Treffpunkt: Säule vor dem Neuen Schloss am Schlossplatz
Kosten: 7 EUR für Erwachsene und 5 EUR für Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen

Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene.
Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl sind Anmeldungen notwendig. Danke!

Anmeldung über:
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr.5
70469 Stuttgart
Tel: 0711/2372631
E-Mail: friederike.hartl(at)sjr-stuttgart.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Barrierefreie Stadterkundung, 29.09.2018 ab 14Uhr

Am Samstag, 29.09.2018 kann ab 14Uhr an unserer barrierefreien Stadterkundung teilgenommen werden.

Unser barrierefreies Angebot ist für Menschen in Rollstühlen und Geheinschränkungen sowie für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen gedacht. Ohne Hürden und mit taktilen Hilfsmitteln werden u.a. die Synagoge, das Eugen-Bolz-Denkmal, das Rathaus, die ehemalige Zentrale der „Geheimen Staatspolizei“ (Hotel Silber) und das Mahnmal für alle Opfer des Nationalsozialismus angesteuert. Die Route wurde im Rahmen eines Modellprojekts von Betroffenen entwickelt.

Leitung: Marc Fischer
Termin: Samstag, 29. September 2018
Beginn: 14Uhr
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Ecke Fritz-Elsas-Straße / Hospitalstraße
Kosten: 7 EUR für Erwachsene und 5 EUR für Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen

Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene.
Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl sind Anmeldungen notwendig. Danke!

Anmeldung über:
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr.5
70469 Stuttgart
Tel: 0711/2372631
E-Mail: friederike.hartl(at)sjr-stuttgart.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtrundgang „Frauen im Nationalsozialismus“ am 23.09.2018

Am kommenden Sonntag, 23.09.2018 findet ab 15Uhr unser Stadtrundgang „Frauen im Nationalsozialismus“ statt.

Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt von Stuttgart besuchen wir Orte, die an das Leben von Frauen in nationalsozialistischer Zeit erinnern. Dabei werden wir immer wieder Rückgriffe auf die Zeit vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten machen, um die Veränderungen im Leben dieser Frauen zu verdeutlichen.
Hören Sie über das Leben und die Schicksale von Jüdinnen in Stuttgart, über Frauen, die sich dagegen wehrten, aus Machtpositionen ausgeschlossen zu werden, und über die Beteiligung von Frauen am Widerstand gegen die Nationalsozialisten.
 
Leitung: Claudia Weinschenk
Termin: Sonntag, 23. September 2018
Beginn: 15Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Hospitalstraße 36 (bei der Synagoge)
Kosten: 7 EUR für Erwachsene und 5 EUR für Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen

Das Angebot richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene.
Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl sind Anmeldungen notwendig. Danke!
 
Anmeldung über:
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Junghansstr.5
70469 Stuttgart
Tel: 0711/2372631
E-Mail: friederike.hartl(at)sjr-stuttgart.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar