Nur Mut?!

Ein Projekttag zu Widerstand im Nationalsozialismus und Zivilcourage heute

Das vierstündige Angebot verknüpft die Themen “Widerstand damals” und “Zivilcourage heute”, ohne sie gleichzusetzen. Eine Stadterkundung in der Stuttgarter Innenstadt gibt einen Einblick in Widerstandsaktionen im Nationalsozialismus.

In Kleingruppen begeben sich die Schüler_innen gemeinsam auf Spurensuche und lernen Stuttgarter Orte kirchlichen, politischen und jugendlichen Widerstands im Dritten Reich kennen. Im zweiten Teil des Projekttages steht die Gegenwart im Mittelpunkt. Was verstehen wir heute unter Zivilcourage? Welche Unterschiede bestehen zum Widerstand im Nationalsozialismus? Welche Bedeutung hat Zivilcourage für unsere demokratische Gesellschaft? Gemeinsam mit den Schüler_innen werden diese Fragen diskutiert.

In praktischen Übungen werden sie außerdem für zivilcouragiertes Handeln im Hier und Heute ermutigt, ohne sich dabei in Gefahr zu bringen.

Der Projekttag startet und endet in einem Seminarraum in der Stuttgarter Innenstadt. Zwei speziell für das Angebot geschulte Teamer_innen leiten die Gruppe an. Die Durchführung des Projekttages findet in enger Abstimmung mit den Lehrkräften statt.

Der Projekttag wird vom Stadtjugendring Stuttgart e.V. in Kooperation mit dem “Team meX”, einem Projekt der Landeszentrale für politische Bildung und des Landesamtes für Verfassungsschutz, durchgeführt.

Zielgruppe: Ab 9. Klasse aller Schularten
Dauer: 4 – 4,5 Stunden
Ort: Stuttgart-Mitte
Kosten: 90 €

Interesse zur Teilnahme?  Telefonische Anmeldung unter 0711 23726-31 oder per E-Mail an friederike.hartl(at)sjr-stuttgart.de.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.