Stuttgart mal anders

Stuttgart mal anders

Dieser Stadtrundgang richtet sich an Jugendliche, junge Erwachsene und weitere Interessierte, die sich über die Zeit des Dritten Reiches in Stuttgart informieren möchten. Nehmt Euch eine dreiviertel Stunde Zeit, und begebt Euch eigenständig und interaktiv auf einen Rundgang durch die Geschichte Stuttgarts in der NS-Zeit.

Ihr könnt zu den einzelnen Stationen jeweils MP3-Dateien herunterladen. Beachtet bitte auch die Hinweise zur Benutzung und zum Download der einzelnen Dateien am Seitenende.

Die Stationen des Stadtrundgangs

  1. Eugen Bolz Denkmal (Ecke Bolzstraße/Königstraße)
  2. Stolperstein zum Gedenken an die Familie Mannheimer (Königsstraße 60)
  3. Ehemalige Gestapo-Zentrale „Hotel Silber“ (Dorotheenstraße 10)
  4. Innenministerium (Dorotheenstraße 6)
  5. Mahnmal (am Karlsplatz)
  6. Skulpturen vor der Stauffenberg-Gedenkstätte (am Karlsplatz)

Bitte beachten:
Das Herunterladen der einzelnen Dateien ist kostenlos und legal. Für den Download ist ein Internet-Zugang erforderlich, der je nach Verbindung, Standort oder benutztem Gerät (z.B. PC, Notebook, Handy, tragbare Spielkonsole usw.) weitere Kosten verursachen könnte. Bitte klärt das ggf. zuvor mit Eurem Internet-Provider, bevor Ihr hier MP3-Dateien herunterladet.

Das Copyright der einzelnen Dateien liegt bei den jeweiligen Sprecher/-innen, die Nutzungsrechte beim Stadtjugendring Stuttgart.

Der Stadtjugendring Stuttgart als Anbieter der Dateien übernimmt keinerlei Verantwortung für etwaige Probleme, die sich evtl. bei der Benutzung der Dateien ergeben könnten.

Hinterlasse eine Antwort