Filmpremiere 24. Juni 2015: FRAGE-Zeichen ein Film von Steffen Kayser

Jugendliche im Gespräch mit Zeitzeugen*innen des NationalsozialismusJugendliche trafen sich mit Zeitzeug*innen des Nationalsozialismus, um mit ihnen über deren Erinnerungen zu sprechen. Bei diesen sehr persönlichen Gesprächen berichteten die Zeitzeug*innen von ihrer Jugend im Nationalsozialismus, von Flucht und Vertreibung aber auch von freudigen Erlebnissen. Die Treffen zwischen den Jugendlichen und den Zeitzeug*innen wurden filmisch begleitet.

Alle vier Zeitzeug*innen haben ihre Kindheit und Jugend in Stuttgart erlebt. Zwei von ihnen – Ruchama Neuman und Henry Stern – leben in Israel, wo die Filme im Juni 2014 gedreht wurden. Zwei von ihnen – Charlotte Isler und Thomas Naegele – leben in New York; die Filme wurden während ihrer Besuche in Stuttgart im Jahr 2014 gedreht.

Der Film wird am 24. Juni 2015 im Kino EM 4 vorgeführt. Der Eintritt ist frei, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich.
Anmeldung: alexander.schell@sjr-stuttgart.de,  Tel.: 0711 23 72 631
Veranstaltungsort: Kino EM 4, Bolzstraße 4, 70173 Stuttgart
Beginn: 24. Juni, 2015 17:30 Uhr

Das Projekt „Frage-Zeichen“ ist ein durch die Stadt Stuttgart gefördertes Gemeinschaftsprojekt der Stuttgarter Stolperstein Initiativen und des SJR Stuttgart.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Projekte, Zeitzeugen Projekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.